Beckenmessgerät

Zur Überprüfung einer genauen Beinlänge / Beinlängendifferenz, bedarf es ein Gerät (Abb. 1 + 2), in dem die Messung im Stehen durchgeführt werden kann. Dabei ist es wichtig, dass der / die Betroffene mit gestreckten Beinen steht und die Messgabeln durch den Therapeuten auf den höchsten Punkt, der Crista ilika, geschoben werden. Damit es durch das Hochdrücken des Unterhautgewebes nicht zu einem falschen Messergebnis kommt, muss beim Lösen der Griffhebel (Abb. 3) eine sofortige Arretierung stattfinden. Das Ergebnis (Abb. 4), ob funktionelle oder anatomische Beinlängendifferenz, ergibt sich durch die Therapie. Als Ergänzung kann ein Galgen mit einem Lot (Abb. 5) auf das Messgerät montiert werden. Hierdurch können Abweichungen aus der Sagittal- und Frontalebene noch besser dargestellt werden und durch eine Fotoaufnahme demonstriert werden.

Maße

Höhe: 1,60 m;
Tiefe: 0,47 m;
Breite: Messgabeln eingefahren 1,10 m; Messgabeln ausgefahren 1,60 m

Preis

Gerät: 2.400,- € zzgl. MwSt. Preis
Galgen mit Lot: 165,- € zzgl. MwSt. zzgl. Transport